Symbol der Liebe und des Lebens

Symbol der Liebe und des Lebens | Geistliche Betrachtungen zu Rebstock und Wein

„Sobald sich Saft in der Traube findet, sagt man: Verdirb sie nicht; denn es ist Segen drin.“

Inspiriert von diesem Gotteswort im Buch des Propheten Jesaja (Jes 65,8) und vielen anderen entsprechenden Aussagen der Bibel geht der Autor der Botschaft nach, die uns Rebstock und Wein für unser Leben und unseren Glauben vermitteln können. Wie ein roter Faden ziehen sich die Bilder vom Weinstock – in dem Babelotzky den paradiesischen Baum des Lebens sieht – und vom Weinberg durch die Heilige Schrift, von der Erschaffung der Welt bis zu ihrer Vollendung am Ende der Zeiten. Bei der Vergegenwärtigung der Erlösung durch Jesus Christus über alle Zeiten und Räume hinweg spielt der Wein, die Frucht des Weinstocks, als Symbol des Blutes Jesu Christi eine ganz wichtige Rolle. Sich in sie zu vertiefen ist ein wesentliches Anliegen dieser Betrachtungen.

Zum Autor:
Gerd Babelotzky, * 1941, war als Kaplan, Gemeinde­pfarrer, Familienseelsorger und Dekan im Bistum Speyer tätig, bevor er 2012 sein Ruhestandsdomizil in Maikammer in der Pfalz aufschlug. Mit seinem Hobby, den „Biblischen Weinproben“, erfreut er seit Jahren viele Verbände und Gruppierungen in den Pfarreien und darüber hinaus.

Dieses liebevoll zusammengetragene und gestaltete Buch kann ab sofort telefonisch unter: 06346. 963350 oder per Fax unter: 06346. 963355 oder im Online-Shop unter: Symbol der Liebe und des Lebens bestellt werden!

Ausstattung: Hardcover | Titel mit partiellem Relieflack veredelt | durchgehend vierfarbig | 37 Abbildungen | 72 Seiten | ISBN 978-3-942133-77-7 | 16,80 €